[German] Einsteins Spurenleser in Hannover (+Video)

MSE29
MSE29
Joined: 19 Aug 06
Posts: 14
Credit: 176,806,213
RAC: 442,866
Topic 196174

Auf der Internetseite des Senders "NDR" gibt es eine Sonderseite zur Gravitationwellen-Forschung.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/gravitationswellen101.html

Best regards

Facebook | Twitter

Hans-Michael Kube
Hans-Michael Kube
Joined: 20 Feb 05
Posts: 4
Credit: 12,650,381
RAC: 6,148

[German] Einsteins Spurenleser in Hannover (+Video)

Ich muss ein "Reply" benutzen um etwas zu sagen.
arum benutzt Einstein@home die Daten des LAT, und nicht des VLT ?
Ich wünsche mir hier mehr deutsch sprachige Foren, und nicht nur englisch.

Mike

astro-marwil
astro-marwil
Joined: 28 May 05
Posts: 412
Credit: 146,962,074
RAC: 92,263

Hallo Hans_Michael! Neben der

Hallo Hans_Michael!
Neben der Suche nach Gravitationswellen wird mit E@H nach Pulsaren gesucht, als mögliche Quellen für Gravitatiosnwellen. Und zwar suchen wir im Mikrowellenbereich mit dem 305m Arecibo-Telescope und zeitweilig auch dem Parks-Teleskop in Australien. Neuerdings ist dann noch der Fermi-Satellit mit seinem LArge Area Teleskop hinzugekommen, der für sehr hochenergetische Röntgenstrahlung empfindlich ist. Auch damit gab es schon Neuentdeckungen hier bei uns. Das VLT in Chile arbeitet ausschließlich im optischen bis nahen infraroten Bereich, wo Pulsare nur selten und schwer zu sehen sind. Das hängt mit der Art zusammen, wie die Strahlung bei ihm erzeugt wird. Wenn Dich das interessiert, gib bei Wikipedia einfach das Stichwort Pulsar ein, dann bekommst Du für unsere Zwecke umfassend Auskunft.

Tja, das mit der englischen Sprache. Sie hat sich international als Standartsprache für die Wiscchenschaft etabliert. Wenn Du Fragen hast, so stelle sie einfach in Deutsch. Es wird Dir schon jemand antworten, zumal das Projekt E@H von Deutschland aus gesteuert wird.

Mit freundlichen Grüßen
Martin

Bernd Machenschalk
Bernd Machenschalk
Moderator
Administrator
Joined: 15 Oct 04
Posts: 3,824
Credit: 178,623,106
RAC: 36,387

W RE: arum benutzt

W

Quote:
arum benutzt Einstein@home die Daten des LAT, und nicht des VLT ?

Einstein@Home sucht nach bestimmten Objekten, hochdichten "Neutronensternen", die bestimmte Signale abstrahlen, nicht (oder nur nebenbei) sichtbares Licht. Das VLT ist ein optisches Teleskop, daher können wir mit den Daten (Bildern), die dieses liefert, nichts anfangen.

Einstein@Home sucht nach elektromagnetischen Signalen im Radiobereich, derzeit von den Teleskopen Arecibo (in Äquatornähe) und Parkes (Australien), und im Gamma-Bereich. Die Daten für letztere Suche bekommen wir vom LAT an Bord des Fermi-Satelliten, sie sind auf der Erde durch die Atmosphäre nicht brauchbar zu beobachten.

Die ursrüngliche und andauernde Aufgabe von Einstein@Home ist aber die Suche nach Gravitationswellen, die gar keine elektromagnetischen Wellen sind, und spezielle Detektoren erfordern (LIGO, Virgo, GEO600).

Für weiteres kann ich auf die Seiten des Albert-Einstein-Instituts, das auch für Einstein@Home verantwortlich zeichnet, und z.b. Einstein Online verweisen.

Quote:
Ich wünsche mir hier mehr deutsch sprachige Foren, und nicht nur englisch.

Ich habe dazu mal einen Thread in der Wish list (unserem Wunschzettel) angelegt.

BM

BM

astro-marwil
astro-marwil
Joined: 28 May 05
Posts: 412
Credit: 146,962,074
RAC: 92,263

Hallo! Leider gibt es keinen

Hallo!
Leider gibt es keinen Zugriff mehr auf dieses Video. Das war nur bis zu 14 Tage nach der Sendung möglich.
Vermutlich ist das Filmmaterial Eigentum des Senders und damit für niemanden außerhalb des Sender zugänglich. Schade. Aus der Erfahrung sollte man lernen!

Herzliche Grüße
Martim

Comment viewing options

Select your preferred way to display the comments and click "Save settings" to activate your changes.