Einstein@home/distant sun

lang
lang
Joined: 18 Jun 07
Posts: 1
Credit: 4,627,189
RAC: 0
Topic 192881

Hello!
Is it possible to combine my einstein@home with distant sun 4.0, so I can see the area where "I" am searching?
Last not least: What´s about seti@home map-view? Is it possible to show results there? wu´s and coincidences both are zero (0). If it´´ s possible, answer in german please!
Thank´s

Charly

Bikeman (Heinz-Bernd Eggenstein)
Bikeman (Heinz-...
Moderator
Joined: 28 Aug 06
Posts: 3,515
Credit: 420,653,200
RAC: 240,341

Einstein@home/distant sun

Quote:

Hello!
Is it possible to combine my einstein@home with distant sun 4.0, so I can see the area where "I" am searching?
Last not least: What´s about seti@home map-view? Is it possible to show results there? wu´s and coincidences both are zero (0). If it´´ s possible, answer in german please!
Thank´s

Charly

That's an interesting idea, but no interface for this exists at the moment. Unlike SETI@HOME, Einstein@Home in S5R2 searches the whole sky (not just the part of sky visible from one ponit on earth, Arecibo for S@H), and it completes one full scan during one workunit which means:

a) during the course of a workunit, the perspective from which the sky position in question is shown would have to change

b) the skypositions change rather rapidly

a) and b) would mean that you would probably become dizzy watching :-)

But maybe it would be nice to be able to see the sky spots that are finally returned to the server as results of the search (well, the top (say) 10 or so of them). This should be possible with reasonable effort via a file import interface, I guess. This would be kind of a gimmick, tho, but still nice.

==========================

Interessante Idee, aber eine geeignete Schnittstelle existiert meines Wissens nach nicht. Anders als bei SETI@Home wird bei Einstein@Home der gesamte Himmel abgesucht, und nicht nur der Teil der von einem bestimmten Ort (Arecibo bei SETI @Home) sichtbar ist. Während jeder einzelnen Workunit von S5R2 wird der gesamte Himmel in einem relativ groben Gitter einmal gescannt. Das bedeutet:

a) Die Perspektive einer solchen Darstellung müsste sich im Laufe einer Workunit verändern, wenn man z.B. den betreffenden Himmel von der Erde aus gesehen darstellen will

b) Der Himmel wird während eines Laufs einer Workunit relativ schnell durchmustert (Größenordnungsmäßig ein Grad pro Sekunde je nach Rechneleistung)

a) und b) bedeuten dass einem bei so einer Darstellung vermutlich recht schnell schwindelig würde :-).

Es wäre aber vielleicht schön wenn man sich nach jedem Lauf mit Distant Suns die Punkte am Himmel ansehen könnte die dem Server als Suchergebnis zurückgemeldet werden (jedenfalls die Top 10 oder so). So etwas sollte mit vertretbarem Aufwand über einen Datei-Import möglich sein. Wäre nur eine Spielerei, aber ganz nett.

CU

BRM


Comment viewing options

Select your preferred way to display the comments and click "Save settings" to activate your changes.